08.03.2021 / defacto / /

Projekt Riva: positive Signale vom Runden Tisch – DeFacto vom 5. März 2021

Wann immer ich vom Projekt Riva lese, darüber spreche oder einfach an der heutigen Bretterwand vorbei spaziere, erinnere ich mich als regelmässiger Kunde des Metropols gerne an die vielen schönen Stunden, die ich dort verbringen durfte.

Mein langjähriger Kiwanis-Freund Charly Delway ✝ war viele Jahre lang Direktor des Metropols und führte das 4-Sterne Hotel sehr erfolgreich. Er erzählte mir mit viel Stolz von den «goldenen» Zeiten des Metropols. Seit dem Verkauf sind schon 10 Jahre vergangen und nichts Neues durfte an dieser Toplage entstehen. Aus welchen Gründen auch immer! Tempi passati!

Die Medienmitteilung des Stadtrats vom 2. März 2021 enthält viel Erfreuliches für Arbon und die Region Oberthurgau. Denn am Runden Tisch haben alle Parteien gemeinsam einen Durchbruch erzielt und das Projekt Riva erhält nun eine echte Chance realisiert zu werden.

Als Touristiker freut mich ganz besonders, dass die HRS sich bereit erklärt, am Standort Riva weitere Hotelzimmer zu realisieren. Zusammen mit der Realisierung des vorgesehenen Hotels im WerkZwei entstehen sogar 90 wichtige neue Hotelzimmer für Arbon und für den Oberthurgau.

Mit besonderer Freude entnehme ich weiter aus der Mitteilung, dass die HRS zusammen mit dem Presswerk ab Sommer eine Zwischennutzung der Terrasse des ehemaligen Metropols lancieren will. Gespannt verfolge ich die weitere Entwicklung und hoffe, dass das Arboner Stimmvolk baldmöglichst über den Gestaltungsplan Riva an der Urne befinden kann.

Aurelio Petti, Präsident, CVP Arbon und Stadtparlamentarier